Wiesenhummel

Plüschiger geht‘s nicht

Die Wiesenhummel (Bombus pratorum) wirkt besonders flauschig und gelb. Mit rotem Po und zwei gelben Streifen ist sie gut zu erkennen.

Die Wiesenhummel ist eine kleine und sehr kurzrüsselige Art und bevorzugt daher eher kurzkelchige Blüten. Dabei fliegt sie meist auch nur Blüten im engeren Umkreis (max. 100 m) ihres Nestes an.

Frühblüher gesucht

Die Wisesenhummel gehört zu den früh im Jahr auftretenden Hummelarten und hat eine vergleichsweise kurze Flugzeit. Andere Hummelarten fliegen bis in den November, für die Wiesenhummeln ist das Jahr meist schon im August zu Ende. Dann verkriechen sich die Jungkönniginnen in ihre Winterquartiere.

Es krabbelt und fliegt so viel in unseren Gärten. Wer genau hinschaut, dem eröffnet sich ein ganz neuer Mikrokosmos. In einer Safari durch den Garten stelle ich die vielbeinigen, geflügelten und summenden Besucher und Bewohner unserer Gärten vor.

Shopping Basket